100, 120 oder 130

Bei allem ist eines gleich, wieder mal muss der arme Bürger leiden. Nur damit 10% der auf allen Autobahnen erzeugten Kohlendioxid Emmissionen gespart werden können. Was wäre denn wenn ein paar Umweltverschmutzer wie alte Kohle-Kraftwerke per Gesetz geschlossen werden und wir dann weiterhin schneller auf den Autobahnen fahren könnten? Nein, es trifft wieder den armen Bürger. Zudem wollen sie einem ja dann auch noch verbieten im Auto zu rauchen und zu telefonieren. Braucht man schon zwei bis dreimal so lange um sein Ziel zu erreichen, kann noch nicht mal eine rauchen während der Fahrt und Bescheid sagen, dass man später kommt geht auch nicht. NA SUPER! Dann wäre ich auch dafür, dass alle Politiker einen Smart verordnet bekommen. Schneller als 130 fährt dat Dingen ja eh nich und vom Verbrauch liegt er ja doch super. Na wie wärs liebe Politiker? Will nicht einer von euch mal mit Gutem Beispiel voran gehen? Freiwillige vor!

n-tv.de

Nach seiner Schätzung ließen sich mit einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 120 Stundenkilometer annähernd drei Millionen Tonnen klimaschädigendes Kohlendioxid im Jahr einsparen. Dies wären dem Bericht zufolge etwa zehn Prozent aller auf Autobahnen entstehenden Emissionen. „Es wäre nicht richtig, auf dieses Minderungspotenzial zu verzichten“, sagte Troge.

Freibrief

Herzlichen Dank liebe Bundesregierung. Das wird der Freibrief für alle Hacker dieser Welt, wenn wir Admins nicht mehr deren Tools nutzen können, um die System gegenüber Angriffen aller Art zu sichern. Wieder ein besonders gutes Beispiel von Weltfremdheit und Lernresistenz!

CCC warnt vor Verbot von „Hacker-Tools“

„Der IT-Sicherheitsbranche werden dringend benötigte Werkzeuge zur Aufdeckung von Schwachstellen aus der Hand geschlagen“, kommentiert CCC-Sprecher Andy Müller-Maguhn den Regierungsentwurf. Er wirft dem Gesetzgeber Unkenntnis der technischen Vorgehensweisen vor. Für die IT-Sicherheit seien Testangriffe zum Auffinden von Sicherheitslöchern wie Crashtests für die Autoindustrie. Niemand käme auf die Idee, diese zu verbieten.

Hingegen werde das illegale Abschöpfen und Weitergeben sowie das unkontrollierte Verknüpfen von Daten derzeit als Kavaliersdelikt behandelt, moniert der CCC. Davon werde aber der Bürger im Alltag immer mehr betroffen. Deshalb müsse das Bundesdatenschutzgesetz mit einem harten Strafkatalog für Datenverbrechen versehen werden. Auch seien weitgehende Schadenersatzansprüche der Geschädigten gegen Firmen erforderlich, die ihre persönliche Daten ungenehmigt weitergeben oder unsicher verarbeiten und lagern.

Respekt oder Angst?

Seit neuestem hat Angela Merkel auch eine Seite bei MySpace.com. Habe ich nun Respekt vor ihr oder aber eher Angst? Ich habe mich noch nicht entschieden…

I’m the german chancellor. It’s a hard job day by day, but I like it!

My hobbies: I am very interested in new technologies to communicate. That’s why I published a profile on myspace. I am also publishing video-podcasts every week on my homepage www.bundeskanzlerin.de and on YouTube.

myspace.com/angiemerkel

Ihr Lieblingsbuch ist: „Learn, how to government a nation in six days.“

heise.de/tp

Bush will Abhängigkeit vom Öl aus Nahost verringern

spiegel.de

US-Präsident Bush will langfristig die Abhängigkeit seines Landes von Ölimporten aus dem Nahen Osten beenden. Mit alternativen Energiequellen und neuen Technologien soll die „Sucht“ nach dem Treibstoff aus dieser Region bis zum Jahr 2025 um 75 Prozent verringert werden. Die USA hätten sich von „instabilen Teilen der Welt“ abhängig gemacht.

Da habe ich die Tage noch mit einem Arbeitskollegen darüber gesprochen. Dass Bush das so schnell einsehen würde hatte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht besser ausmalen können…

US-Kongressangestellte manipulierten Wikipedia

spiegel.de

In Hunderten von Fällen sind von Rechnern des US-Kongresses aus Einträge der Internet-Enzyklopädie Wikipedia verändert worden. Fleißige Helfer verschönerten die Biographien ihrer Abgeordneten, der politische Gegner wurde diffamiert und beleidigt – und die Geschichte umgeschrieben.

en.wikipedia.org: Marty Meehan

en.wikipedia.org: 2003 Invasion of Iraq

en.wikipedia.org: Congressional Staffer Edits

bekommen wir nun doch den 3. Weltkrieg?

Chirac, Atomschlag. Deutschland will im Falle eines Atomschlag Unterstützung!?, Merkel. Hatten wir das nicht schon mal in den Achtzigern ausdiskutiert? Was zur Hölle spuckt denen im Kopf rum? Wie wärs mit „Lernen aus seinen Fehlern“ oder, noch besser „Lernen aus Fehlern anderer“? Das würde Bush bestimmt freuen, wenn sich allesamt die Köppe einschiessen.

zum Thema: spiegel.de:
Ex-Verteidigungsminister Scholz fordert deutsche Atomwaffen

so so

Die Osthoff hat Geld von dem nicht gezahlten Lösegeld bei sich, das sie von den Entführern zurückverlangt hat. Der BND hat die US Soldaten im Krieg unterstützt, bei dem wir eigentlich nicht nicht mitmachen wollten. Da frage ich mich, was da wohl noch so alles läuft.

Unwort des Jahres 2005 ist „Entlassungsproduktivität“.

Die Tage habe ich in der Saarbrücker Zeitung gelesen, dass der Hersteller von Ahoi Brause 300kg Lutscher zurückrufen musste. Sie waren zu „sauer“. Die Folge: Verätzungen an Mund und Schleimhäuten.

Wenn wir schon bei Horrornachrichten sind. Von wegen eMails gehen wieder. Einen Tag hat die Platte in dem Rechner durchgehalten. Schade. Ich weiss noch nicht wieviel eMails ich deswegen verloren habe. Ich hoffe es war nix wichtiges dabei.

Unglaublich

Rinderwahn! H5N1! Verdorbenes Fleisch! Was kommt denn bitteschön als nächstes? foodwatch Vorstandsvorsitzender Thilo Bode sagte heute Morgen im Interview: „Robben sind besser geschützt als Verbraucher“. Bisher gab es keine Schadensersatzklagen im Lebensmittelbereich. Ich denke, es ist an der Zeit, dass sich das ändert. Ich finde es wirklich nicht komisch, bei jedem Einkauf russisches Roulette zu spielen.

Da haben wir doch mal ein gute erste Aufgabe für die neue Regierung. Macht was!

Willkommen im Irrenhaus

financial times deutschland

SPD-Chef Franz Müntefering hat gerade noch rechtzeitig die Reißleine gezogen. Der Versuch der SPD, CDU und CSU mit Geschäftsordnungstricks zu spalten, wäre auf die Sozialdemokraten zurückgefallen.

Langsam sollten die Sozialdemokraten wieder Bodenhaftung bekommen. Zur Erinnerung: Die Fraktionsgemeinschaft aus CDU und CSU verfügt über drei Sitze mehr im Bundestag. Mehrheit ist Mehrheit – diese Weisheit haben SPD und Grüne nach dem knappen Wahlausgang 2002 stets bemüht, um die Fortsetzung ihrer Koalition zu rechtfertigen. Sie gilt auch für die Wahl 2005.

Sonst ist aber noch alles klar Herr Schröder? Wir haben die Wahl zwar verloren, aber Kanzler bleibe ich trotzdem. Und wenn euch das so nicht passt, werde ich mir Regeln machen, dass es passt. Da fällt mir nur eines ein: SPALTER!

Was hat es uns gebracht?

Den Aquädukt. Und die Verwirrung. Rot-Grün ist abgewählt. Schwarz-Gelb zu schwach. Jetzt wird diskutiert, Rot-Schwarz, aber nur, wenn Merkel nicht Kanzlerin wird. Ampel? Jamaica? Minderheitsregierung? Häh!?!? In etwa das Ergebnis was ich erwartet habe. Nach den Neuwahlen hat keiner mehr die absolute Mehrheit. Eigentlich genau der Grund warum Schröder das Misstrauensvotum gestellt und der ganzen Verwirrung den Grundstein gelegt hat. Ich frage mich nur, wie das auf das Ausland wirken muss…

Gerüchte!?

Eben erzählt mir jemand, dass Oskar Lafontaine sein Haus in Oberlimburg an Michel Friedmann verkauft hat, Lafontaines Frau dort ausgezogen ist und er jetzt im Osten mit Kati Witt zusammen ist. Nichts davon konnte ich durch das Internet bestätigen.

boah was fürn strammer Toback…

Töpfergruppe Altstadt

Der Kasper auf der Bühne fragt: „Guten Morgen Kinder, seid ihr auch alle da?“.

Gestern bei 34 Grad auf der Arbeit im Büro im eigenen Saft gegart, anstatt draussen im Schatten zu liegen und ein kühles Bier zu zischen. Danach die Gargeschwindigkeit beschleunigt und zu der nicht klimatisierten ortsansässigen Bowlingbahn gefahren und in 2 Stunden das doppelte des ganzen Bürotages geschmort. Nach zwei mittelprächtigen Ergebnissen für mich und vernichtenden Ergebnissen für Anne (Gott sei Dank habe ich Bilder gemacht. Dann kann sie „eventuell die Kugel umtauschen, weil sie nichts trifft“, Zitat Anne.) sind wir dann mit ein paar Leuten, direkt über Los und haben keine 200 Euro eingezogen, nach Saarlouis in die Altstadt und haben stundenlang vorm Humpem rumgelungert und die ganzen Weltprobleme mit ein paar Bier weggetöpfert. Nunja, ausser das was gerade in den USA in Louisiana abgeht. Echt schade um New Orleans, hätte ich mir gerne mal noch angeschaut. Der Weltschmerz wurde durch all unser klagen auch nicht weniger. Heute morgen bin ich fast abgesoffen beim aufwachen (Einspielung Szene aus „Land of Confusion“ – Genesis: Ronald Reagan erwacht in seinem wasserüberfluteten Bett). Ich leide heute wohl an einer Gerstenallergie oder sowas ähnlichem. Nunja, heute soll es wieder so heiss werden. puh…

Ah. Eins noch. Nach dem sich Müntefering hier ins Saarland verirrt hatte und wir uns noch auf Joschka Fischer am 4. September um 17.30 Uhr auf dem Ludwigsplatz freuen dürfen, habe ich heute morgen Plakate von Guido Westerwelle gesehen. Er präsentiert sich total hip am 7. September um 19.00 in der Kufa in Saarbrücken. Denkt an die Seveso Bioeier…

Wahlen

Es ist seit heute beschlossen. Eine Wahl steht wieder mal vor der Tür und deswegen muss ich schon seit Wochen aus dem Fenster klettern um das Haus zu verlassen. Franz Müntefering tingelte gestern mit Jochen Maas durchs Saarland und ist dabei fast auf der Strecke geblieben. Eigentlich hatte ich überlegt mir das Schauspiel in Homburg anzuschauen, habe mich dann aber Aufgrund von Faulheit und Wetter dagegen entschlossen. Schade, da habe ich doch tatsächlich verpasst wie Müntefering beinahe vor laufender Kamera zurückgetreten ist. Da brauchte man ja nicht mal mit Bioeiern aus Seveso zu werfen, der ging ja schon von alleine zu Boden. Als nächstes kommt Joschka „Marathon, ich platz bald aus meinem Anzug“ Fischer und beglückt uns mit seiner Anwesenheit. Die Lichgestalt auf dem Foto kann nicht Joschka sein, oder es ist gut nachbearbeitet oder ein Foto von Joschka vor 20 Jahren. Die Merkel hat jetzt übrigens als erste Politikerin und lebende Person einen Backgroundsound. Denn jedesmal im Wahlkampf, wenn Merkel auftritt, spielen sie „Angie“ von den Rolling Stones.

Spritpreis Terror

Also Leute, so kann das nicht weitergehen. Ich habe heute 42 Liter Diesel für 50 Euro getankt. Das waren 1,119 Euro pro Liter. Das ist meiner Meinung nach schon weit über der Schmerzgrenze von einem Euro pro Liter Diesel. Jetzt denke ich schon darüber nach mit meinem Diesel sparsam zu fahren. Und sparsam fahren macht echt keinen Spass…

Ladenöffnungszeiten

Jetzt werden Stimmen laut, dass man die Ladenöffnungszeiten für die WM verlängern sollte. Warum nicht grundsätzlich? Bei einem Regierungswechsel, wurde angekündigt, dass die Verantwortung dafür den Ländern zufällt. Nunja, das wär doch schon mal was, statt immer nachts an der Tanke einzukaufen…